EUROPEAN SPACE AGENCY

DAINESE KEHRT IN DEN WELTRAUM ZURÜCK

DAINESE KEHRT IN DEN WELTRAUM ZURÜCK, UM DIE SICHERHEIT DER ASTRONAUTEN ZU REVOLUTIONIEREN

Internationale Weltraumstation, 29. Dezember 2016 – Nach der Weltraummission IRISS im September 2015, bei der der dänische Astronaut Andreas Mogensen zum ersten Mal den SkinSuit testen konnte, kehrte Dainese in den Weltraum zurück und schützt Thomas Pesquet, der ab dem 17. November 2016 in der Mission Proxima eingesetzt wurde.

SkinSuit ist das Entwicklungsergebnis der Partnerschaft zwischen der European Space Agency (ESA) und dem Dainese Science and Research Center, und wird an Bord der Internationalen Weltraumstation getragen. SkinSuit ist in der Lage, den ansteigenden Druck vom Kopf in Richtung der Füße auf den Körper der Astronauten auszuüben, die schwerelos ihren Tätigkeiten nachgehen.

So wird das Gewicht simuliert, welches normalerweise durch das eigene Körpergewicht auf der Erde auf den Körper wirkt. Auf diese Weise wirkt SkinSuit einer Verlängerung der Wirbelsäule bei Schwerelosigkeit entgegen und übt am Körper des Astronauten einen vertikalen Druck aus, ohne den Komfort und die Bewegungsfähigkeit zu beeinträchtigen. SkinSuit ist ein von Dainese vollständig nach Maß verwirklichter Anzug, der mehr als 150 Messungen des Astronautenkörpers vorsieht.

Dainese hat schon immer seine Mission im Schutz für Action Sportarten gesehen und bestätigt nun seinen Einsatz in der Erforschung innovativer Lösungen für den Schutz des Menschen. Hierbei schaut Dainese konstant auf die Zukunft, um die möglichen Entwicklungen zwischen Natur, Kunst und Wissenschaft zu erforschen.

Dainese hat zudem vor kurzem das SACI, Studio Arts College International, bei ihrem Symposium „From Galileo to Mars: Renaissance of Artsciences“ („Von Galileo zum Mars: Die Renaissance der Wissenschaft und der Künste“) unterstützt: Das exklusive Event, das am 12. November 2016 in Florenz stattfand, durfte unter anderem herausragende Gäste wie Dava Newman, Vizedirektorin der NASA, Nicole Stott, Astronautin der NASA, Ingenieurin und Künstlerin, den italienischen Astronauten Paolo Nespoli, Architekt und Designer Guillermo Trotti sowie die Künstlerin Lia Halloran begrüßen.

Hierbei wurden die beiden Dainese-Weltraumanzüge SkinSuit und BioSuit präsentiert. BioSuit ist ein Weltraumanzug für die erste Reise auf den Roten Planet, die zirka 2030 geplant ist und das „lines of non-extension“ Konzept anwendet, wobei ein mechanischer Druck auf den Astronautenkörper ausgeübt wird, ohne seine Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Die Annäherungsweise von Dainese gegenüber der Konstruktion konzentrierte sich von Beginn an auf die Natur und ihre Strukturen und zeigt somit, wie wichtig die Synergie für die Innovation ist, die aus der Verbindung von Design, Konstruktion und Wissenschaft besteht. Auf der Suche nach der besten Kombination in puncto Effizienz, Gewicht und Ergonomie. Die neueste Technologie, das Ergebnis dieser Annäherungsweise, ist D-air®, der Airbag, der den Körper des Menschen in den heutigen Sportarten schützt und sich auf die zukünftige Mobilität auf dem Mars vorbereitet.

ENTDECKEN SIE DIE TECHNOLOGIE

Wir verwenden unsere Cookies und die Dritter, um Ihre Kauferfahrung zu verbessern, indem die Navigation des Users auf unserer Web-Seite analysiert wird. Wenn Sie weiter navigieren, akzeptieren Sie die Nutzung dieser Cookies. Für weitere Informationen bitten wir Sie, unsere Datenschutzpolice zu lesen Cookies Policy
JOIN THE DAINESE COMMUNITY