KEINE VERSANDKOSTEN BEI BESTELLUNGEN AB 99€

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

INDY: HURRIKAN VALENTINO!

15.09.2008

Zweite amerikanische Etappe für die Piloten der MotoGP, dieses Mal auf der berühmten Strecke von Indianapolis. Aufgrund des vorbeiziehenden Hurrikans Ike fand das Rennen auf regennassem Asphalt statt. Alle Piloten präsentierten sich mit Regenreifen an der Startlinie. Mit dem Signal der grünen Ampel schießt Vale, einem Hurrikan gleich, nach dem anfänglich vierten Platz nach vorne und lässt seine Gegner mit beeindruckenden Überholmanövern hinter sich. Zunächst an Stoner, dann an Dovizioso vorbei, nähert er sich bald schon dem mit Heimvorteil fahrenden Hayden. Seine Strategie passt, er wartet auf den günstigsten Moment und fliegt dann auch an diesem vorbei. Nun liegt Valentino allein an der Spitze, muss aber wie alle anderen Piloten gegen die widrigen Witterungsbedingungen ankämpfen. Sechs Runden vor dem Ziel wird das Rennen, wie von vielen erwartet, abgebrochen. Die rote Fahne signalisiert den Piloten, an die Boxen zu fahren. Der starke Regen und Wind machen ein Weiterfahren zu gefährlich. Hurrikan Rossi gewinnt so bereits zum vierten Mal hintereinander. Auf dem zweiten Platz landet Hayden, gefolgt von einem überragend fahrenden Lorenzo, der schon den zweiten Platz anvisiert hatte. Dritter Platz übrigens auch für einen weiteren Dainese-Teamfahrer, und zwar Bradl in der 125er Klasse. 
Das Rennen der 250er Klasse dagegen wird annulliert und der Italiener Simoncelli bleibt weiterhin Erster im Gesamtklassement. 

Informativa
Wir verwenden unsere Cookies und die Dritter, um Ihre Kauferfahrung zu verbessern, indem die Navigation des Users auf unserer Web-Seite analysiert wird. Wenn Sie weiter navigieren, akzeptieren Sie die Nutzung dieser Cookies. Für weitere Informationen bitten wir Sie, unsere Datenschutzpolice zu lesen Cookie-Richtlinien
x